BMF: FAQ – Ermäßigter Steuersatz für offene nichtalkoholische Getränke

Welche umsatzsteuerliche Änderung gab es im Bereich der Gastronomie aufgrund des 19. COVID-19-Gesetzes?

Mit dem 19. COVID-19-Gesetz wurde zur Unterstützung der Gastronomie, die von der COVlD-19-Krise in einem besonderen Ausmaß betroffen ist, beschlossen, dass zusätzlich zu den bisher vom ermäßigten Steuersatz iHv 10 Prozent erfassten Getränken (tierische Milch und Leitungswasser), auch die Abgabe von offenen nichtalkoholischen Getränken dem ermäßigten Steuersatz iHv 10 Prozent unterliegt.

Die FAQ des BMF ist hier zu finden: https://www.bmf.gv.at/themen/steuern/fuer-unternehmen/umsatzsteuer/informationen/faq-getraenke-steuersatz.html

Die Behandlung entsprechend der RKSV ist noch nicht fixiert. Das fiskaltrust.Interface kann wie bisher verwendet. Siehe https://docs.fiskaltrust.cloud
Falls eine weitere Änderung – z.B. ein Steuersatz in Höhe von 5 % hinzukommt – werden wir eine Information aussenden.